Exklusive Wohnraumgestaltung
0471 - 3020388

LaMadera Premium Teak

Zeitlos schöne Wohlfühl-Böden
Edelholz zur exklusiven Gestaltung von Bad, Pool, Spa, Sauna

Holz im Bad

Besonders massive Teakparkette und Teakholz-Stabdeckleisten eignen sich hervorragend für den Einsatz in diesen Bereichen. Die natürliche AntiSlip-Eigenschaft spricht ebenso wie die Eigenresistenz des Teak-Kernholzes gegen Feuchte, Pilze und Schädlinge für dieses Edelholz. Neben den holztypischen Eigenschaften, keine heimische Holzart besitzt diese „Chemie“,  ist die gelieferte Qualität der massiven Teakparkette entscheidend. So sollte beispielsweise das Splintholz aller Holzarten als nicht dauerhaft (Dauerhaftigkeitskl. 5) angesehen werden.

 

 Teakholz Schiffsdeck ….

Teakholzstäbe im Bad

LaMadera Premium Teak Lamellen / Schiffsdeckplatten

das Edelholz der Wahl in Verbindung mit dem  „konstruktiven Holzschutz“ – perfekt für die exklusive Gestaltung von Bad, Pool, Spa und Wellnesszonen. Die Fugen zwischen den Teakdielen / Teakstabdeckleisten werden bei dieser Variante mit schwarzem Mastic ausgespritzt, so dass die typische Teakdeck Optik entsteht und die Dichtigkeit gegen Feuchtigkeit gewährleistet ist.

 

 

LaMadera Premium Plantagenholz

Wunderschönes Premium Plantagen Teakparkett – Kundendesign

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbstverständlich bieten wir neben den Holzböden  das spezielle Zubehör für die Herstellung Ihres perfekten Holzbodens an oder wir nennen Ihnen gerne einen kompetenten Händler oder/und Handwerker in Ihrer Region.

LaMadera GmbH
0471 – 30 20 388

email (at) lamadera.de

www.teakdielen.de

 

Industrieparkett / Hochkantlamellen-Parkett

Langlebig, extrem belastbar und geprägt durch die typischen Farb-
und Strukturunterschiede setzt das Hochkantlamellen-Parkett
zunehmend lebendige Akzente in der individuellen Wohnraumgestaltung.
Die umweltfreundliche Verwertung des „Holzverschnittes“ aus der
Parkettherstellung trägt dazu bei.

 

Indisch Nuss (Terminalia alata)

Industrieparkett-Nussholz

Einzelstab = 15 x 15 x 220 mm – Verlegeeinheit (22 Stäbe) = 330 x 220 mm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Gegensatz zum Klassiker, dem Mosaikparkett, besteht das
Industrieparkett aus hochkant angeordneten einzelnen
Vollholzlamellen.

• (umgangssprachlich als Industrieparkett bezeichnet, da diese strapazierfähige Parkettart
selbst in Produktionshallen / Werkstätten eingesetzt wird)

 

Wenge (Millettia laurentii)

Industrie Parkett Wenge

Einzelstab = 14 x 23 x 180 mm – Verlegeeinheit = 300 x 180 mm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hartholz Hochkantlamellen Parkett

 

Nach dem vollflächigen Verkleben, der durch Klebebänder
zusammengehaltenen Verlegeeinheiten, erfolgt das Einschleifen
und die Herstellung der Öl- / Wachs- bzw. Lackoberfläche.

 

Plantagen-Teak (Tectona grandis, Mittelamerika)

Industrie Parkett Plantagenteak

Einzelstab = 14 x 14 x 220 mm – Verlegeeinheit (22 Stäbe) = 308 x 220 mm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das massive Hartholz-Parkett ist mehrfach renovierbar und
somit ist eine Nutzung über Jahrzehnte gewährleistet.

 

Pyinkado (Xylia dolabriformis Benth)

Industrie Parkett Pyinkado

Einzelstab = 15 x 15 x 220 mm – Verlegeeinheit (22 Stäbe) = 330 x 220 mm

 

 

Massives Hochkantlamellen-Parkett:

  • wunderbare Designböden
  • modernes natürliches Wohn-Ambiente
  • gesundes Raumklima
  • umweltfreundlich:
    Harthölzer aus nachhaltig bewirtschaftete
    Forstwirtschaft, Produktion aus Holzverschnitt
  • wirtschaftliche Gesichtspunkte:
    Wertsteigerung der Immobilie, höhere
    Anschaffungskosten rechnen sich durch
    dauerhafte Qualität und Langlebigkeit

Industrieparkett auf Fußbodenheizung – Parkett im Nassbereich

Gerne beraten wir Sie

LaMadera GmbH
0471 – 30 20 388

email (at) lamadera.de

 
 

Sehr geehrte Kunden und Kenner außergewöhnlicher Hölzer,

Wir danken für Ihr bisheriges Vertrauen.

Massives Edelholz zur individuellen Gestaltung von Bad, Pool, Spa, Sauna, Garten, Wohn- und Geschäftsraum bleibt auch weiterhin der Inhalt unseres Angebots.

Falls Sie uns für einige Momente Ihre Aufmerksamkeit zu Teil werden lassen, möchten wir Ihnen kurz unser Programm präsentieren, für das wir auch weiterhin auf Ihren Zuspruch hoffen.

Teakdielen

  • Neben Teakholz aus besten Wuchsgebieten liefern wir nach wie vor unsere einzigartigen Retro-Dielen und weitere selektierte Hartholzböden, insbesondere für Feuchträume und starke Beanspruchung. Mastro Vitruvios handgefertigte Design-Intarsien sind jetzt auch als Tischplatten verfügbar. Arbeitsplatten und weitere Gestaltungselemente runden unser Angebot zur Inneneinrichtung ab.

Gartenparkett

  • Teak– und Lapachodielen mit glatten Oberflächen und verdeckter Befestigung sowie Schiffsdecks für Terrasse und Balkon bilden weiterhin den Unterschied zwischen einer Holzterrasse und unserem Gartenparkett. EdelholzFassaden ergänzen unser anspruchsvolles Sortiment für den Aussenbereich.

Teak Rustique/Recycling

  • Manufakturen in Frankreich, England, Italien und Indonesien fertigen LaMadera-Parkette aus gebrauchtem Teak- und Eichenholz, Wein– und Whiskyfässern. Wir liefern maßgeschneiderte Lösungen für Küche, Bad und Ladenbau. Neu im Programm: Borneo-Eisenholz aus historischen Bahnschwellen, Fassdauben und gebrauchte Eichenbalken als Rohmaterial.

Kommunikation

Neben persönlichem und telefonischem Kontakt stehen Ihnen folgende Möglichkeiten im Internet zur Verfügung um mit uns in Verbindung zu bleiben. Unsere Homepages finden Sie nach wie vor unter den Namen
LaMadera, Teakdielen, Gartenparkett, Teakmaritim, und Teak Rustique,

in den sozialen Netzwerken finden Sie uns unter: 
Deutsch
: Twitter @ Holzdielen, Facebook @teakmaritim
Englisch: Twitter @lamadera, @Teak Rustique

Für Fragen zur Planung und Produktgestaltung Ihrer Wohnideen stehen wir jederzeit zur Verfügung. Für die Realisation Ihrer Träume nennen wir gern einen kompetenten Händler oder/und Handwerker in Ihrer Region

Herzlichst

Martin Scheschonka
und das gesamte LaMadera Netzwerk

LaMadera GmbH
Eiswerkestr. 3
D-27572 Bremerhaven
Tel. : 0471 – 30 20 388
kontakt@lamadera.de

 

 

 

FEQ Klassifizierung Teakholz

LaMadera Premium Teak (Tectona grandis, Asien)

Teakparkette & Teakdielen in
First European Quality
(F.E.Q.)

Übersicht FEQ Klassifizierung:

KL 1.    Teak – Riftschnitt (Quarter Sawn)

FEQ TEAK RIFTSCHNITT

Riftschnitt – Stamm wird radial 90° aufgeschnitten stehende Jahresringe, feinste streifige Struktur

KL 2.    Teak – Halbriftschnitt (Semi Quarter Sawn)

TEAK HALBRIFTSCHNITT

Halbriftschnitt – der Stamm wird radial 45° aufgeschnitten stehende Jahresringe, feinstreifige Struktur

KL 3.    Teak – Fladerschnitt (Flat Sawn)

FEQ TEAK FLADERSCHNITT

Fladerschnitt – der Stamm wird tangential aufgeschnitten blumige Struktur

LaMadera präsentiert massives asiatisches Premium Teak, ausschließlich der FEQ – Klasse eins bis drei, d.h. nahezu ast-, riss- und splintfrei, nur das goldbraun schimmernde Kernholz wird von uns sorgfältig verarbeitet.

 

aufgeschnittener Stamm

 

  • Rift = Stamm wird radial 90° aufgeschnitten
    stehende Jahresringefeinste streifige Struktur
  • Halbrift = Stamm wird radial 45° aufgeschnitten
    stehende Jahresringe
    , feinstreifige Struktur
  • Flader = Stamm wird tangential aufgeschnitten
    blumige Struktur

 

Teakparkett Fladerschnitt

LaMadera Teakparkett, FEQ Fladerschnitt, längsseitig gefast

 

 

 

 

 

 

zur Information:
KL 14.    Teak mit Splint

KL 14 Splint

 

 

 

 

 

 

 

wird oft als sog. lebhafte Sortierung gehandelt ( nicht LaMadera )

Gerne beraten wir Sie.

 

 

 

LaMadera Handelspartner

Logo Holz Ehlers
Christian Ehlers, Geschäftsführer der  Holzhandlung Ehlers in Bremerhaven, wurde zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins Bremer Holzhändler gewählt.

Massivparkett – Reinigung und Pflege

Pflegehinweise

Erste Nutzung

  • Der Holzfußboden muss nach seiner Oberflächenbehandlung vollständig aushärten. Die Endhärte wird erst nach ca. 14 Tagen erreicht. Je mehr der Boden in dieser Zeit geschont wird, umso länger ist die Haltbarkeit der Oberfläche. Bis dahin dürfen keine Möbel geschoben werden. Auch Teppiche sollten in den ersten Wochen nicht gelegt werden, da hierdurch die Aushärtung verzögert wird.

Klimaeinflüsse

  • Entscheidenden Einfluss auf die Haltbarkeit und die optische Beschaffenheit von Holzfußböden hat das Raumklima. Zu niedrige relative Luftfeuchtigkeit führt zu Fugenbildungen, zu hohe relative Luftfeuchtigkeit führt zu Quellungen und Verformungen. Dies gilt auch für Fertigparkett-Element.
    Die Werterhaltung des Holzfußbodens und das Wohlbefinden des Menschen erfordern ein gesundes Raumklima von 18 22 °C und 55 65 % relativer Luftfeuchte. Einfache Messgeräte, wie Thermometer und Hygrometer, ermöglichen eine Kontrolle.

Allgemeine Pflege

  • Schmutz und Sand wirken wie Schleifpapier und sind umgehend zu entfernen. Ausreichend groß bemessene Schmutzfangschleusen (Roste, textile oder Naturfasermatten) im Eingangsbereich sind eine wertvolle Hilfe zum Schutz gegen das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit. Ansonsten ist die Reinigung der Holzfußböden denkbar einfach. Sie beschränkt sich in der Regel auf Kehren oder Staubsaugen sowie „nebelfeuchtesWischen. Durch entsprechende Holzseifen, die auf das Oberflächenmaterial abgestimmt sein müssen, wird der Boden mit der Reinigung auch gepflegt.Empfehlenswert ist es, Lenk- und Laufrollen von Bürostühlen, Aktenwagen, Rollcontainern u. a. mit weichen Laufflächen auszustatten. Diese erkennt man am zweifarbigen Aufbau. Auch bei vorhandenen Einrichtungen sind alte, harte oder scharfkantige Rollen auszutauschen.

Ölbehandelte Oberflächen

  • Durch die Oberflächenbehandlung des Holzfußbodens mit Hartölen bekommt er eine sehr weiche, neutrale und offenporige Oberfläche. Dadurch wird das Raumklima positiv beeinflusst, denn der Fußboden erhält sich sein hohes Maß an der Fähigkeit zur Feuchteaufnahme und -abgabe.
    Geölte und gewachste Flächen sind in ihrer Widerstandsfähigkeit denen von Versiegelungen unterlegen, sie decken das Holz nicht so stark ab. Auf diesen Oberflächen darf kein Wasser stehen bleiben, sonst gibt es schwarze Flecken. Vorsicht bei Blumenkübeln oder ähnlichen Töpfen auf dem Fußboden. Ansonsten kann man gewachste Böden mit Wasser wischen. Es empfiehlt sich dabei, in das Wischwasser Holzbodenseife zu tun. Der hohe Festkörpergehalt der Holzbodenseife bewirkt, dass das Holz nicht austrocknet. Gleichzeitig dringt die Seife in die oberen Poren ein, wo sie das Holz vor Eindringen von Schmutz schützt.
    Ein Ausbessern von einzelnen Schadstellen ist einfach möglich. Ein leichtes Anschleifen bereitet den Untergrund vor, bevor mit einem vom Hersteller zur Verfügung gestellten Reparaturöl die Stelle mit einem Lappen behandelt werden kann. Das Öl wird von Hand in das Holz eingearbeitet, bis das Holz gesättigt ist. Es darf kein Ölfilm auf der Oberfläche stehen bleiben . Dies führt ansonsten zu klebenden Stellen. Ölgetränkte Lappen nach dem Gebrauch mit Wasser tränken und im Freien trocknen. Gefahr der Selbstentzündung! Ihr Tischler gibt Ihnen zudem gerne Hinweise, wie Sie den geölten Holzfußboden gelegentlich durch ein leichtes Nachölen in seiner Oberflächenbeschaffenheit erhalten.
Parkett Bohnermaschine

professionelle Ergebnisse bei einfachster Handhabung

 

 

Zubehör wie natürliche Bodenöle und -wachse,
Einscheiben Bohnermaschinen,
Reinigungs- und Pflegemittel ergänzen unser Angebot.

Detaillierte Informationen/Preisstellungen erhalten Sie gerne auf Anfrage 0471 – 30 20 388.

Download der Parkett Pflegehinweise (PDF)

 

Pads

Pads

Top